Meltdown Flags

Visualisierung des globalen Gletscherschmelzens.

Zur Website ↗

Einführung

Gletscher sind eine Quelle des Lebens. Sie halten 69% des gesamten Süßwassers und versorgen Millionen von Menschen mit Trinkwasser, einer Energie- und Bewässerungsquelle. Lässt sich die globale Erwärmung nicht bis 2050 stoppen, werden die Gletscher für immer verschwunden sein. Und mit ihnen die Länder, wie wir sie heute kennen. 
Meltdown Flags ist eine Klimadateninitiative, die den Rückzug der Gletscher visualisiert, indem sie die Weiß-Anteile in den Flaggen ihrer Heimatländer reduziert. 

Herausforderung

Durch die Datenvisualisierung auf den Flaggen werden die langfristigen Folgen der globalen Erwärmung sofort ersichtlich Der visuelle Eingriff in die  Länder-Flaggen symbolisiert wie drastisch die Veränderungen sein werden, wenn wir nicht handeln.

Ansatz

Die Website des Projekts liefert Informationen und zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten. Besucher können den Grad des Gletscherrückzugs dem prognostizierten Datum anpassen, und auf zahlreiche weitere Informationen zurückgreifen. Das Herunterladen der Flaggen und einer dazugehörigen benutzerdefinierten Schrift, ermöglicht die Teilnahme an einer Initiative.
Ein interaktives Ausstellungskonzept fügt dem Projekt eine weitere Dimension hinzu. Linsenförmige Installationen der Meltdown Flags helfen dabei, den Rückzug der Gletscher in Abhängigkeit von der Position des Betrachters zu visualisieren. Ein durch die Flags aktivierter Instagram AR-Filter ermöglicht es Besuchern und App-Benutzern, die Daten auf realen Flaggen zu visualisieren

Wirkung

Handgenähte Flaggen bringen die Nachricht auf die Straße. Im Dezember 2019 traten Meltdown Flags erstmals auf der COP25 in Madrid auf. Seitdem sind sie ein Symbol des Protests gegen Klimademonstrationen und Veranstaltungen auf der ganzen Welt geworden.